Datenschutzerklärung

Einleitung

Mit den folgenden Hinweisen erläutern wir, welche personenbezogenen Daten wir über Sie erheben, wenn Sie unsere Webseiten besuchen, dort unsere Online-Dienste nutzen und wie wir Ihre Daten verwenden. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Bearbeitung der von Ihnen erhobenen Daten in der nachstehend beschriebenen Art und Weise und zu den benannten Zwecken einverstanden.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die Verantwortlichen gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO sind die:

Müller & Ohse Rechtsanwäte GbR

Jessika Müller
Susanne Ohse

Mittelstraße 76
40721 Hilden
Deutschland
Tel: 02103 976 640
Mail: info@mueller-und-ohse.de

II. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.
Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

III. Konkrete Datenverarbeitungsprozesse

1. Datenerhebung und -verarbeitung beim Besuch unserer Webseiten

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichern unsere Webserver temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Dabei werden folgende Daten erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt
  • Browser, Sprache und Version der Browsersoftware
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Name Ihres Internet-Zugangs-Providers
Mit diesen Angaben werden Sie als Nutzer von uns grundsätzlich nicht persönlich identifiziert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, die Nutzung der Webseiten zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebotes. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur von Müller & Ohse Rechtsanwäte GbR ausgewertet.

2. Online Anfrage E-Mail
Eine Kontaktaufnahme ist über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.
Die Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten von Müller & Ohse Rechtsanwäte GbR erfolgt nur zur Durchführung oder Erfüllung der von Ihnen beauftragten Tätigkeiten oder Anfragen.

Wir geben personenbezogene Daten nur weiter, wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, oder wenn wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften dazu ermächtigt oder verpflichtet sind, insbesondere bei Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur oder zur Rechts- oder Strafverfolgung. Eine Weitergabe an Dritte zu anderen Zwecken findet nicht statt.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist.
Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

3. Cookies

Wir verwenden momentan keine Cookies.

4. Externe Links

Sofern Sie externe Links nutzen, die im Rahmen unserer Webseiten angeboten werden, erstreckt sich diese Datenschutzerklärung nicht auf diese Links.
Insofern wir Links anbieten, versichern wir, dass zum Zeitpunkt der Link-Setzung keine Verstöße gegen geltendes Recht auf den verlinkten Internetseiten erkennbar waren. Wir haben jedoch keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen durch andere Anbieter.
Informieren Sie sich deshalb bitte auf den Internetseiten der anderen Anbieter auch über die dort bereitgestellten Datenschutzerklärungen.
Müller & Ohse Rechtsanwäte GbR ist nicht verpflichtet, diese ständig zu prüfen.

IV. Datensicherheit

Wir treffen technische und organisatorische Maßnahmen gemäß den Anforderungen des Art. 32 DSGVO zum Schutz der personenbezogenen Daten des Nutzers.
Alle unsere Mitarbeiter, die mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, sind auf Verschwiegenheit verpflichtet.
Sie müssen Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schließen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere wenn Sie den Computer gemeinsam mit anderen Personen nutzen.

V. Rechte der betroffenen Person

Müller & Ohse Rechtsanwäte GbR wird personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den Rechten der betroffenen Personen nach nationalem oder internationalem Recht verarbeiten.
Müller & Ohse Rechtsanwäte GbR hat seinen Sitz in der Europäischen Union, daher orientieren wir uns primär an den Rechten der betroffenen Personen gemäß der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Richtet eine betroffene Person eine Anfrage an Schwarzfeller Draht + Zaun, dann muss diese Anfrage Mindestinformationen über die anfragende Person enthalten, die es Müller & Ohse Rechtsanwäte GbR ermöglichen, die Identität der betroffenen Person zu überprüfen, um sicherzustellen, dass keine Informationen an eine unbefugte Person übermittelt werden.
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.
Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde, bei der eine Beschwerde über eine Verletzung von Datenschutzrecht eingereicht werden kann, ist:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

VI. Einbeziehung, Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Nutzung der Webseite www.mueller-und-ohse.de und für die Webseiten und Angebote, welche auf diese Erklärung verlinkt sind oder Bezug nehmen. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.

Stand: Mai 2018
Kanzlei Müller & Ohse   Telefon: 02103 976 640   Fax: 02103 976 638   Email: info@mueller-und-ohse.de